Fluggastrecht News

Aktuelle Nachrichten, Informationen und Fachwissen zum Bereich des Fluggastrechts.

Fremdkörper auf der Startbahn

Gegenstände auf der Start oder Landebahn, sind keine Vorkommnisse, welche abseits des gewöhnlichen Ablaufs liegen – es liegt folglich kein außergewöhnlicher Umstand vor.


weiter
Fluggesellschaft berief sich auf schlechtes Wetter, das Flugmanagement hatte den Flughafen jedoch nicht gesperrt

Maßgeblich für die Annahme eines außergewöhnlichen Umstands ist nach Auffassung des Gerichts allein, ob das zuständige Flugverkehrsmanagement den Flughafen zur Zeit des Landeanfluges wegen der Witterungsverhältnisse gesperrt hatte.


weiter
Begründet ein unwetterbedingter Flugumlauf am Vortag einen außergewöhnlichen Umstand?

Allein die Zeitdauer von mehr als 20 Stunden und die Anzahl der betroffenen Vorflüge zwischen Störung und konkret betroffenem Flug lassen die erfolgreiche Berufung auf einen außergewöhnlichen Umstand entfallen.


weiter
Blitzschlag an der Maschine und Landung nicht auf der Heimatbasis

Die streitgegenständliche Verspätung ist nicht unmittelbar auf den Blitzschlag zurückzuführen gewesen, es waren eigene Planungen und Handlungen der Fluggesellschaft ursächlich gewesen sein für die Verspätung.


weiter
Beschädigter Reifen durch angeblichen Fremdkörper auf Start- oder Landebahn

Die Beschädigung eines Reifens lässt sich im normalen Flugbetrieb nicht ausschließen. Insofern gehört es zur ordnungsgemäßen Organisation des Flugbetriebs, dass die Fluggesellschaft dafür Sorge trägt, entsprechende Reifenpannen durch eigene organisatorische Mittel möglichst zeitnah zu beheben.


weiter
DELTA Air Flug DL 129 von Seattle (KSEA) nach Peking (BJS) am 08.07.2017

Mann versucht die Tür in Delta Air Flug DL 129 zu öffnen – Maschine kehrt zum Startflughafen zurück.


weiter
Eurowings Flug 4U 2904 von Stuttgart (STR) nach Ankara (ESB) am 22.07.2017

Flug 4U 2904 wird abgesagt, weil sich der Pilot in der Türkei nicht sicher fühlt


weiter
Reorganisation nach Streik in Griechenland

Nach Auffassung des Gerichts beruhte die Annullierung des ersten Teilstreckenfluges unstreitig auf der Streikankündigung der griechischen Fluglotsen. Dass die Fluggesellschaft eine Reorganisation grundsätzlich geprüft und ernsthaft in Erwägung gezogen hat, wird belegt durch die Aussage einer Zeugin.


weiter
Meridian Air Charter Services (Air Broker) und Kündigung des Subchartervertrages vor Flugdatum

Ausführendes Luftfahrtunternehmen ist laut Definition allein das Unternehmen, das die Beförderungsleistung tatsächlich erbringt. Es ist also maßgeblich, welche Fluggesellschaft nach außen hin dem Kunden gegenüber dem Passagier in Erscheinung tritt.


weiter
Vogelschlag auf dem Vorflug

Die Kollision eines Flugzeuges mit einem Vogel sowie die dadurch möglicherweise verursachte Beschädigung mangels untrennbarer Verbundenheit mit dem System zum Betrieb des Flugzeuges ist ihrer Natur oder Ursache nach nicht Teil der normalen Ausübung der Tätigkeit des betroffenen Luftfahrtunternehmens und von ihm nicht tatsächlich beherrschbar.


weiter
1 2 3

Mehr erfahren? – Immer aktuell bleiben

Nutzen Sie die vielen Vorteile von EUflight und melden Sie sich zu unserem Newsletter an.