Unwetterbedingtes Ausweichen auf einen anderen Flughafen und dadurch Dienstzeitüberschreitung der Crew

Auf die nachvollziehbare Ermessensentscheidung ihres Kapitäns hat die Fluggesellschaft keinen Einfluss.

März 23, 2017

Nach Auffassung des Gerichts lag in diesem Fall eine Wetterlage vor, die dem Piloten eine nachvollziehbare Ermessensentscheidung einräumte, aufgrund der Wind- und Witterungsverhältnisse einen Ausweichflughafen anzusteuern und nicht länger in Warteschleife zu gehen. Die vom Zeugen geschilderten ungünstigen Windverhältnisse begründen zur Überzeugung des Gerichts einen außergewöhnlichen Umstand. Das Gericht vertritt die Auffassung, dass die Fluggesellschaft die Verspätung nicht unbedingt mit zumutbaren Maßnahmen hätte vermeiden können. Auf die nachvollziehbare Ermessensentscheidung ihres Kapitäns hat die Fluggesellschaft keinen Einfluss.

Fallübersicht  
Amtsgericht Erding
Aktenzeichen 4 C 3032/16
Flugnummer  
Strecke Deutschland nach Catania
Flugdatum  
 Urteil (Download)  Urteil 4 C 3032_16
Ausgezeichnet.org
sehr gut
4.98/5.00
3.123 Bewertungen
von mehreren Portalen