Beschädigter Reifen durch einen Gegenstand auf der Fahrbahn

Wenn sich Gegenstände auf der Start- oder Landebahn befinden können, ist dies kein Vorkommnis, dass abseits des gewöhnlichen Ablaufs liegt, auch wenn die Beteiligten gehalten sind, dies möglichst zu vermeiden.

Mai 15, 2017

In diesem Fall wurde die Maschine auf dem Vorflug durch ein auf der Fahrbahn liegendes Metallstück oder ähnliches beschädigt. Wenn sich Gegenstände auf der Start- oder Landebahn befinden können, ist dies kein Vorkommnis, dass abseits des gewöhnlichen Ablaufs liegt, sodass damit zu rechnen ist; auch wenn die Beteiligten gehalten sind, dies möglichst zu vermeiden. Dass die Beklagte selbst nicht für die Reinigung der Start- und Landebahn verantwortlich ist, entlastet sie nicht. Sie hat ggf. auch für Fehler Dritter einzustehen. Gegenstände auf der Fahrbahn fallen in den Verantwortungsbereich eines Luftfahrtunternehmens.

–> diese Fallkonstellation wird derzeit vor dem EuGH verhandelt.

Fallübersicht  
Amtsgericht Nürtingen
Aktenzeichen 11 C 2776/16
Flugnummer 4U 2597
Strecke Palma de Mallorca – Stuttgart
Flugdatum 07.09.2016
 Urteil (Download) Urteil 11 C 2776/16
Ausgezeichnet.org
sehr gut
4.98/5.00
3.123 Bewertungen
von mehreren Portalen