Warum zahlen Fluggesellschaften in der Regel nicht?

Fluggesellschaften und deren Lobbyisten machen mit allen Mitteln gegen die EU-Fluggastrechte-Verordnung mobil. Bislang erfolglos, und daher versuchen sie, dem einzelnen Fluggast den Weg zur Ausgleichszahlung möglichst schwer zu machen. Fluggästen wird entweder überhaupt nicht geantwortet, oder es wird behauptet, dass „außergewöhnliche Umstände“ vorgelegen haben. Der Fluggast kann eine solche Behauptung normalerweise nicht widerlegen. Er müsste Klage […]

Juni 19, 2017

Fluggesellschaften und deren Lobbyisten machen mit allen Mitteln gegen die EU-Fluggastrechte-Verordnung mobil. Bislang erfolglos, und daher versuchen sie, dem einzelnen Fluggast den Weg zur Ausgleichszahlung möglichst schwer zu machen.

Fluggästen wird entweder überhaupt nicht geantwortet, oder es wird behauptet, dass „außergewöhnliche Umstände“ vorgelegen haben. Der Fluggast kann eine solche Behauptung normalerweise nicht widerlegen. Er müsste Klage gegen die Fluggesellschaft einreichen, um zu seinem Recht zu kommen. Die Fluggesellschaften kalkulieren damit, dass Fluggäste die nicht unerheblichen Kosten (Anwalt, Gerichtskosten etc.) und den zeitlichen Aufwand scheuen. Das führt dazu, dass nur ein Bruchteil der Ansprüche durchgesetzt wird.

Ausgezeichnet.org
sehr gut
4.98/5.00
3.123 Bewertungen
von mehreren Portalen